Neue Ausstellung im Alten Bahnhof Lette - Filmvorführung

Ausstellung Bahnhof

Coesfeld-Lette (pdh) Am 3. November 2014 wird um 15 Uhr die neue Jahresausstellung im Alten Bahnhof Lette eröffnet. Gegen 16 Uhr führt Pater Daniel Hörnemann historische Filmdokumente aus beiden Weltkriegen mit einem alten Super-8-Projektor vor. Vor 70 Jahren erfolgte am 10. Oktober 1943 der erste größere Luftangriff auf Coesfeld. Am 1. August 2014 jährt sich der deutsche Eintritt in den Ersten Weltkrieg 1914. Aus diesem Anlaß zeigt das Eisenbahnmuseum eine besondere Ausstellung unter dem Motto „Krieg auf Schienen – Eisenbahner und Eisenbahnen in zwei Weltkriegen“. Zwei hoch aufgerichtete alte Tragbahren für Sanitäter empfangen die Besucher des Museums. Auf ihnen finden sie die Bilanz des Schreckens zweier Weltkrieg mit den unfaßbaren Opferzahlen. Um das Grauen der Kriege faßbarer zu machen, hat Pater Daniel Einzelschicksale seiner im Ersten Weltkrieg gefallenen Eisenbahner-Großonkel aus Coesfeld beschrieben. Die Vitrinen zeigen zahlreiche Modelle, angefangen von der berühmten Lok „The General“ aus dem amerikanischen Bürgerkrieg bis zu Kriegslokomotiven sowie durch Bombenangriff zerstörten Eisenbahnen. Viele Exponate wurden dem Gestalter der Ausstellung aus Coesfeld und Umgebung zur Verfügung gestellt, darunter die Brille eines alliierten Bomberpiloten, eine Gasmaske, ein primitiver Löscheimer und die riesige Geschoßhülse einer Panzergranate. Eine zerschossene Stellwerksuhr und einen verrosteten Stahlhelm barg Pater Daniel 1998 aus einem Bombentrichter im Coesfelder Bahnhof. Sie erinnern an die Schrecken des Krieges vor Ort 1943-45. Auf die Rolle der Reichsbahn bei der Deportation der Juden in die Vernichtungslager wird ebenso hingewiesen wie auf Gefangenentransporte, Partisanenangriffe und die Wiederaufbauleistungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Räder mußten rollen für den Sieg, beim Rückzug angesichts der Niederlage kam dann der „Schienenwolf“ zum Zerstörungseinsatz. Coesfeld gehörte als Eisenbahnknotenpunkt 1914 zu den Bahnhöfen der Aufmarschstraße im Westfeldzug. Die Eisenbahn diente zum Waffentransport wie zur Beförderung von Verwundeten und Gefallenen. Wo die Männer ausfielen, übernahmen Frauen die Dienste, wie Photos belegen. Originale Ausrüstungsgegenstände von Soldaten und Eisenbahnern bereichern die Ausstellung: von der Feldflasche über die Dienstbrille, Erkennungsmarke, Sanitäter-Armbinde und Verdunkelungs-Taschenlampe bis zum „Affen“-Rucksack, vom Reichsbahn-Koppel über Munitionsreste bis zur Uhr, an der ein Granatsplitter vorbeischrammte, die damit einem Zugführer das Leben rettete. Private Photos wie originale Feldpostkarten erzählen vom Leben an den Kriegsfronten. Zinn- und Bleisoldaten gehörten früher in jedem Haushalt zum kriegerischen Spielzeug. „Ich befinde mich im Reserve-Lazarett Kleve. Es geht mir noch einigermaßen gut“ - Dokumente wie eine Verwundetenkarte mit Blutspuren, Entlassungspapiere aus Gefangenschaft, Wehrmachtsfahrscheine, der Dank des „Führers“ für im Lokfahrdienst Verwundete, Soldbuch, Lokführerkalender, Kriegstagebücher und Eisenbahner-Totenzettel erzählen ihre eigenen Geschichten. Die Eisenbahn mit ihren Bediensteten war Handlanger und Opfer zugleich in den Weltkriegen. Diese ambivalente Rolle beleuchtet die Ausstellung.


Die Eisenbahnfreunde freuen sich auf zahlreiche Besucher am kommenden Sonntag, 3. November 2013, ab 15 Uhr. Die neue Ausstellung ist bis in den Herbst 2014 geöffnet an jedem 1. Sonntag im Monat 15-18 Uhr sowie für Gruppen auf Anfrage (02541/6986). www.bahnhof-lette.de



 

Kalender 2014 copyOrganisiert durch den Werbering und finanziell unterstützt durch viele Werberingmitglieder kann auch dieses Jahr wieder ein attraktiver und in der Bevölkerung gut angenommener Familienkalender verteilt werden. Ab sofort bis Ende Oktober wird der Kalender durch freiwillige Werberingmitglieder verteilt.  Sollte versehentlich jemand keinen Kalender bekommen haben, liegen ab dem 4. November Exemplare in der Sparkasse und der Volksbank in Lette zur kostenlosen Abholung aus.

Gleichzeitig mit der Verteilung startet auch der nächste Fotowettbewerb unter dem Thema „Lette-Plerguer“. Fotos aus der Bretagne oder von Treffen mit den Franzosen hier in Lette… alles, was zum Thema passt, kann per Mail eingesandt werden. Bitte max. 3 Bilder per Mail senden und nicht vergessen, den Namen und die vollständige Adresse mit Telefonnummer anzugeben.



Weiterlesen...

 

Bestens vorbereitet auf die Weihnachtszeit und das kommende Jahr ist der Werbering Lette. Anlässlich seiner Sitzung im Haus Zumbült konnte der Vorsitzende Ludger Wulfert 20 Vertreterinnen und Vertreter von Mitgliedsunternehmen begrüßen, die interessiert und engagiert die Tagesordnung „abarbeiteten“. Das Weihnachts-Gewinnspiel des Werberings
wird nach der Beschlusslage vom Frühjahr wie gewohnt stattfinden.

werbering 0kt2013

(Sie präsentieren die fünfte Auflage des beliebten Familienkalenders; v.l.: Martin Weigelt (PausMedien), die stellvertretende Werbering-Vorsitzende Denise Holiet, Vorsitzender Ludger Wulfert und Kassierer Dietmar Bönning.)



Weiterlesen...

 

(12. Oktober 2013 - 19. Januar 2014)

Glasmuseum10-13

Das renommierte Institut für Künstlerische Keramik und Glas, kurz IKKG, ist eine Abteilung der Hochschule Koblenz. Dass es seinen Sitz in Höhr-Grenzhausen hat, ist kein Zufall: Im südlichen Westerwald, dem „Kannenbäckerland“, ist im Laufe der Jahrhunderte eine einzigartige keramische Kultur entstanden, die bis heute die ganze Region prägt. Um diese enge Verzahnung von Handwerk, Technik und Kunst zu bewahren bzw. weiterzuführen, wurde das IKKG 1987 zunächst als Institut für Künstlerische Keramik gegründet.



Weiterlesen...

 

Nach vier erfolgreichen Jahren ,,Tanz ab 30‘‘ möchte der Stammtisch
Adventure ,,InTeam‘‘  in diesem Jahr auch das Erwachsene Publikum ab 21 Jahren herzlich einladen einen unvergesslichen Abend zu verleben.

lette tanzt 2013

 



 
Weitere Beiträge...
Nächste Veranstaltungen
Werbering Partner Lette
Banner
Wetter in Lette
Routenplaner

Gemeinde Lette
Coesfelder Straße
48653 Coesfeld-Lette
Das Modul ZIT!Google® Routenplaner wurde erstellt von Ziegert IT und wird gesponsert vom Hotel Brunner.

Stadt Coesfeld